Im Dunstkreis der Vorplanung taucht der Statiker auf. Er beschäftigt sich mit Fragen, die das Interesse des Bauherrn bisher noch nicht erregten.

Der Statiker zeigt auf, wie wenig sich auch noch so blühende Phantasie profaner Schwerkraft entziehen kann. Ein Haus ist ein fragiles System, das zum Einsturz neigt. Deshalb lenkt der Statiker die mitunter etwas sorglosen Planungen des Architekten in solide Bahnen. Er stabilisiert dessen Entwürfe.

Klaffen irgendwo Differenzen zwischen Realisierbarem und etwaiger Einsturzgefahr auf, ist es seine Aufgabe, die Fehlerkorrektur in die Planung einzubringen.

Der Statiker